Voll Psycho - irre ist menschlich!

Voll Psycho - irre ist menschlich!

E05 - Auf die Couch, fertig, los!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Auf die Couch, fertig, los!

„Auf die Couch, fertig, los!“ sagt sich so leicht, denn der Startschuss für eine Therapie bedeutet nicht immer, dass es auch sofort losgehen kann. Wir erklären den Ablauf und berichten von Hoffnungen und Ängsten in der Wartezeit. Kann man eine Therapie „antesten“? Was passiert in den sogenannten Probesitzungen? Wie geht es weiter, wenn zwischen Patientinnen und Therapeutinnen die Chemie nicht stimmt? Marcel und Oliver erzählen auch, was ein Anamnese-Bogen ist und warum der oft benutzt wird. Ach ja und dann entscheidet ein Gutachten, wie es weitergeht. Aber keine Sorge, es gibt Mittel und Wege mit langen Wartezeiten oder anderen Widrigkeiten umzugehen. Zum Schluss verrät Oliver, mit welchem Spruch man ungeliebte Gäste loswird, ohne dass man die Haustür öffnen muss.

Wichtig: Solltest du psychische Probleme haben oder sollten deine Gedanken um Suizid kreisen, überlege dir bitte, ob du zuhören möchtest. Außerdem möchten wir dich auf folgende Unterstützung hinweisen: Unter den bundeseinheitlichen Rufnummern der Telefonseelsorge 0800-1110111 oder 0800-1110222 kannst du kostenlos rund um die Uhr anrufen. Dort hört man dir zu und die Berater*innen können in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen.

"Voll Psycho - irre ist menschlich" im Internet!

Facebook: http://bit.ly/VollPsychoFB

Instagram: http://bit.ly/VollPsychoInsta

Mail: vollpsychopodcast@web.de

Marcel & Olli im Internet!

Marcels Facebook: http://bit.ly/MarcelDamsFacebook

Marcels Twitter: http://bit.ly/MarcelsTwitter

Marcels Instagram: http://bit.ly/MarcelsInstagram

Ollis Facebook: http://bit.ly/OllisFacebook

Ollis Instagram: http://bit.ly/OllisInstagram


Kommentare

Voll Psycho - irre ist menschlich!
by Voll Psycho - irre ist menschlich! on
Super! Danke für die Info.
Volker
by Volker on
Ich habe jetzt noch mal bei meiner aktuellen Therapeutin nachgefragt. Es sind, wie ihr richtig sagt, vier probatorische Sitzungen im "engeren Sinn". Dazu kommen hier noch zwei sogenannte "Erstgespräche" und ein sogenanntes Anamnesegespräch. Je nachdem, wen man fragt, werden auch diese Sitzungen zur Probatorik im weiteren Sinn gerechnet, u. a. auch deswegen, weil sie nicht dem Zeitraum der "eigentlichen" Therapiesitzungen zugerechnet werden, sondern eben zusätzlich veranschlagt werden.
Voll Psycho - irre ist menschlich!
by Voll Psycho - irre ist menschlich! on
Hi Volker, also die aktuellen Informationen gelten bundesweit. Siehe hier: https://www.therapie.de/psyche/info/fragen/psychotherapie-ablauf/probesitzungen/ Vorher gab es tatsächlich mehr probatorische Sitzungen. Wir hatten vor Aufnahme der Folge aber auch mit unseren Therapeut*innen gesprochen. Die haben die Vorgabe durch die Richtlinien bestätigt, allerdings auf individuelle Ausnahmen verwiesen, die aber dann entweder Praxisintern verrechnet werden oder bei denen Therapeut*innen das Risiko eingehen auf den Kosten sitzenzubleiben, die über die vier Stunden hinausgehen. Eingangs zu besprechen, wie es im individuellen Fall aussieht, macht also auf jeden Fall Sinn. LG, Marcel & Olli
Volker
by Volker on
Nö, das mit den 5 Stunden war noch 2019 und sicherlich offiziell, da an eine Uni angebunden. Ich kann das aber nicht endgültig klären. Vielleicht gibt es ja Unterschiede in den Ländern (hier: Hessen)?
Voll Psycho - irre ist menschlich!
by Voll Psycho - irre ist menschlich! on
Hi Volker, danke für das Lob! Tatsächlich sind die 2-4 Stunden der gesetzliche Rahmen seit 2017. Eventuell bist du noch vor der Änderung dran gewesen. Ansonsten gibt es durchaus auch Therapeut*innen, die anders vorgehen und mehr als die vier Stunden "intern" verrechnen. Das ist dann aber sehr individuell und darauf gibt es keinen Anspruch. Liebe Grüße! Marcel & Olli
Volker
by Volker on
Gute Arbeit, Leute! Ich war ein bisschen verwundert über den Hinweis auf die "2 - 4" probatorischen Sitzungen. Mir wurden 5 Sitzungen angeboten (Gesprächs- und Verhaltenstherapie). Am besten fragt man zu Beginn der Therapie konkret nach, dann weiß man, wieviel Zeit man sich zum "Beschnuppern" nehmen kann.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

„Voll Psycho - irre ist menschlich!“ ist der Podcast rund um psychische Gesundheit, Therapie und den Wahnsinn im Alltag. Herzlich willkommen also im Irrenhaus!

Über Rücken, Zahnschmerzen und andere Dinge, die ein Körper nun wirklich nicht gebrauchen kann, tauschen sich alle aus. Geht es der Psyche nicht gut, bleibt das oft ein Tabu. Bis jetzt! Denn hier kommt der absolute Wahnsinn: Marcel und Oliver gehen dahin, wo es der Seele manchmal weh tut. Offen, informativ und persönlich. Manchmal traurig, oft humorvoll, aber immer authentisch.
Therapieerfahren wie sie sind, sprechen sie von eigenen Erfahrungen und informieren über Grundsätzliches zum Thema psychische Gesundheit. Genug Platz bleibt dabei auch für den Irrsinn des Alltags.

Ganz egal ob du weißt, wie irre du bist oder nicht: Hör bei ihnen rein, denn auf dieser Couch ist Platz für alle!

Facebook: http://bit.ly/VollPsychoFB
Instagram: http://bit.ly/VollPsychoInsta
E-Mail: vollpsychopodcast@web.de

von und mit Marcel Dams, Oliver Schubert

Abonnieren

Follow us